|
|
|

Dr. med. Roman A. Pernice

1980 - 1981Studium der Humanmedizin, Facultés Universitaires
Notre-Dame-de-la-Paix, Namur, Belgien
 
1981 - 1986Medizinstudium an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf,
Experimentelle Promotionsarbeit am Institut für Klinische Physiologie, Prof. Dr. R. Bayer
 
1986 - 1987

Praktisches Jahr am George Washington University Hospital, Washington, D.C., USA und an der Universität Düsseldorf, Wahlfach: Neurologie
 

1988 - 1989Stabsarzt der Marine, Marinefliegergeschwader Kiel (Seenotrettung, SAR-Hubschrauber)
Marinesanitätszentrum Flensburg (Tauchmedizin)
 
1989 - 1990Assistensarzt an der Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Angiologie am Universitätsklinikum Düsseldorf, Prof. Dr. B.E. Strauer
 
1990 - 1995

Assistenzarzt an der Klinik für Innere Medizin, Kaiserswerther Diakonie, Florence-Nightingale-Krankenhaus, Düsseldorf, Prof. Dr. J.F. Erckenbrecht
 

1996 - 1998Facharzt für Innere Medizin am Herzzentrum Wuppertal, Prof. Dr. H. Gülker
 
1998 - 2008Oberarzt, Kardiologe, Leitung des Funktionsbereiches Kardiologie und Intensivmedizin an der Klinik für Innere Medizin mit Gastroenterologie und Onkologie, Kaiserswerther Diakonie, Florence-Nightingale-Krankenhaus, Düsseldorf, Prof. Dr. J.F. Erckenbrecht
 
2001 - 2008Befugnis zur Weiterbildung für Internistische Intensivmedizin
 
seit 2008Niedergelassener Arzt in eigener Praxis
 
seit 2008Zusatzqualifikation Sportmedizin
 
seit 2012Zusatzqualifikation Männermedizin CMI
 

 
Fachgebiete:
Innere Medizin, Kardiologie, Sportmedizin (inkl. Tauchmedizin)

Schwerpunkte:
Innere Medizin (seit 1995), Kardiologie (seit 1998), Sportmedizin (seit 2008)

Zusatzbezeichnungen:
Intensivmedizin, Notfallmedizin (Qualifikation als leitender Notarzt), Tauchmedizin (GTÜM), Männermedizin CMI

    
 

Sprechzeiten

Mo   08:00 - 18:00 Uhr
Di    08:00 - 18:00 Uhr
Mi    08:00 - 13:00 Uhr
Do   08:00 - 18:00 Uhr
Fr    08:00 - 13:00 Uhr

 

Grippe-Impfung

Ab sofort steht der Impfstoff gegen Grippe (Influenza) für die Saison 2018/19 zur Verfügung. Es handelt sich um einen tetravalenten Impfstoff (Vierfach-Impfstoff). Die Grippeimpfung gemäß STIKO wird allen Personen ab Alter 60J. empfohlen sowie Personen mit chronischen Erkrankungen, z.B. chronische Krankheiten der Atmungsorgane, Herz- oder Kreislaufkrankheiten, Leber- oder Nierenkrankheiten, Diabetes oder anderen Stoffwechselkrankheiten sowie angeborener oder erworbener Immundefizienz. Darüber hinaus wird eine Grippeimpfung bei Schwangeren empfohlen.

Sinnvoll ist darüber hinaus eine Influenzaimpfung für Personen mit erhöhter Exposition, z.B. medizinisches Personal, Lehrer, Personen in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr sowie Personen welche direkten Kontakt zu Geflügel oder Wildvögeln haben.